Spüren Sie den Freudenspirit der Natur Kontakt zu Heiko Gärtner Herausgeber von Heiko Gärtner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tag 1343: Das Zisterzienser-Kloster

So ist das mit den guten Vorsätzen.

Fortsetzung von Tag 1342: Ziel unserer Reise war heute das Zisterzienser Kloster von Roscrea, von dem uns bereits einige Pfarrer erzählt haben. Es war ein gewaltiger Komplex, zu dem unter anderem auch eine Eliteschule und ein Gästehaus gehörten. Zum ersten Mal in Irland bekamen wir hier ohne irgendwelche Komplikationen einen Schlafplatz, da das Gästehaus speziell zu diesem Zweck geschaffen wurde. Unsere Gefühle beim Betreten des Komplexes waren dennoch etwas gemischt, denn mit unserer Vorstellung von einem Kloster hatte dies mal wieder sehr wenig zu tun. Vor allem irritierte uns der viele Verkehr, denn obwohl der Tag nicht gerade ruhig gewesen war, fuhren hier auf dem Klostergelände mehr Autos an uns vorbei, als auf der ganzen Strecke zuvor. Die meisten von ihnen waren Luxuskarossen, die auf ein eher gehobeneres Klientel schließen ließen. Später fanden wir heraus, das heute gerade Tag der offenen Tür im College war, an dem sich die potentiell zukünftigen Schüler und deren Eltern ihre neue Schule zeigen lassen konnten. In diesem Rahmen gab es auch eine kleine Klosterführung, die vom Abt veranstaltet wurde und an der auch wir teilnehmen durften. Dabei erzählte er uns einige spannende Hintergründe über das Leben als Mönch und die Entstehun des Mönchstums an sich, die wir für euch im Artikel „Geschichte der Mönche“ zusammengefasst haben. Lustigerweise kam er dabei auch auf das Thema des Aufweichens der Regeln und die Probleme zu sprechen, die es mit sich brachte, wenn ein Kloster zu reich wurde. Er erzählte es als ein Problem aus der Vergangenheit, beschrieb damit aber genau den gegenwärtigen Zustand seines Klosters. Er erwähnte aber auch, dass nicht nur die Franziskaner, sondern alle Orden, die auf den heiligen Benedikt zurück ginge, Gastfreundschaft als einen festverankerten Grundsatz hatten. Jeder Gast, so stand es im Regelwerk festgeschrieben, sollte empfangen werden, als wäre er Christus selbst. Und dies unabhängig davon, welchen Glauben und welche Einstellung er hatte oder aus welchem Grund er eine Unterkunft suchte.
 
Spruch des Tages: So ist das mit den guten Vorsätzen.
Höhenmeter. 40 m
Tagesetappe: 14 km
Gesamtstrecke: 25.344,27 km
Wetter: windig, aber trocken und leicht sonnig
Etappenziel: Gemeindesaal der Stadt, Daon, Frankreich

Zuletzt aktualisiert am 2018-02-26 09:27:08

 

 

Name:

Kommentar: