Spüren Sie den Freudenspirit der Natur Kontakt zu Heiko Gärtner Herausgeber von Heiko Gärtner
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

C

Cable Scooting

Hier geht es auf einem zweirädrigen Longboard am Bungeeseil dem voraus fahrenden Auto hinter her. Es ist eine Mischung aus Bungee Jumping und Wasserskifahren. Der waghalsige Sportler steht auf seinem Longboard, was mit dem Bungeeseil am KFZ verbunden ist und surft auf der Asphaltwelle dem Auto hinterher. Cable Shooting ist die verrückte Alternative für alle Wakeboarder mit Wasserentzug und für alle Windskater ohne lauschiges Lüftchen. Selbst die Skatboarder erfahren ungeahnte Fliehkräfte.

Cacophobie

Unter Cacophobie versteht man die Angst vor Hässlichkeit.

Cageball

Cageball heißt übersetzt "Käfigball". So findet auf kleinstem Raum in einem Käfig ein Fußballspiel statt. Es ist schnell, dynamisch und sehr spannend. Der Hintergrund von Cageball war, dass man auch bei schlechten Wetter in der Halle Fußball spielen konnte. Ein Spielfeld in der Halle ist im Schnitt 23 mal 15 Meter groß. Jedoch kann das Spielfeld auch bedeutend kleiner sein. Das Spielfeld wird mit einer Bande umrandet, die circa einen Meter hoch ist und so den Käfig bildet.

Caligynephobie

Unter Caligynephobie versteht man die Angst vor hübschen Frauen.

Callanetics

Callanetics ist ein Gymnastikprogramm, das vor allem die Tiefenmuskulatur anspricht. Die Gymnastikart stellt eine Mischung aus sanftem Yoga, flexiblen Gymnastikübungen und Balletbestandteilen dar. Bei Callanetics geht es darum, mit sanften Bewegungen und Wiederholungen Tiefenmuskeln gezielt aufzubauen. Dabei soll die Wirbelsäule nicht belastet werden. Auch eine gezielte Kurzkraftbeanspruchung ist nicht gewünscht.

Camogie

Camogie kommt aus dem Keltischen und wird auch ab und an "Frauenhurling" genannt, da es nur von Frauen gespielt wird. Camogie hat beinah die gleichen Regeln wie Hurling. Nur die Mannschaftsgrößen unterscheiden sich. Außerdem ist kein Körperkontakt beim Camogie erlaubt. Camogie ist eine Mannschaftssportart, die mit Schlägern und Bällen ausgetragen wird. Das Ziel des Spieles ist es, mehr Tore mit dem hockeyähnlichen Schläger zu erzielen, als die gegnerische Mannschaft.

Canadian Football

Canadian Football ist eine beliebte Ballsportart aus Kanada. Canadian Football wird auch "Gridiron Football" genannt. Vom American Football unterscheidet sich das Spiel nur in einigen kleinen Regeländerungen. Mit zwölf Mannschaftsspielern ist die Gruppenzahl größer. Man hat für die Besprechung eines Spielzuges weniger Zeit. Das Spielfeld ist deutlich größer (120X60Meter). Mit nur drei Downs ist die Anzahl geringer als beim American Football.

Cancerophobie

Unter Cancerophobie versteht man die Angst vor Krebs.

Canophobie

Unter Canophobie versteht man die Angst vor Hunden.

Canyoning

Unter Canyoning kann man sich die Begehung einer Wasserschlucht vorstellen. Übersetzt heißt Canyoning Schluchteln. Durch Abklettern, Springen, Rutschen, Abseilen, Schwimmen und durch Tauchen bezwingt man die Schlucht. Canyoning ist eine besonders adrenalinreiche Erlebnisportart. Canyoneering eher bekannt als Canyoning bekam in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch als Extremsportart. Die ersten Canyoning-Erlebnisse sollte immer mit erfahrenen Canyoning-Guides statt finden. Die Wasserfall-Schlucht birgt so einige Gefahren, die man als unerfahrener Canyoning-Besucher unterschätzt.Das Wasser hat zu meist nicht mehr als 10 Grad Celsius. Aus diesem Grund ist eine persönliche Schutzausrüstung mit Kletterhelm, Klettergurt Neoprenanzug und Neoprenschuhen unerlässlich. Erst im 19ten Jahrhundert entdeckten die ersten Bergsteiger den Funsport Canyoning. Wer den Sport Canyoning ausüben möchte braucht Trittsicherheit, darf keine Höhenangst haben und sollte über eine gute Kondition verfügen. Desweiteren sollte er genügend Fachkenntnisse im Klettern, Abseilen, Wildwassertechniken, Meteorologie, Orientierung und Outdoor Erste Hilfe haben. Bei dieser Abenteuersportart steht im wahrsten Sinne des Wortes das Abenteuer im Vordergrund. Natürlich sollte der Umwelt- und Naturschutzgedanke nicht vergessen werden. Folgende Ausrüstung sollte eingepackt werden: Neoprenjacke long, Neoprenhose long, Neoprensocken, trittsicheres Schuhwerk, Canyoninggurt, Kletterhelm, Abseilgerät, einige HMS-Karabiner, Aufstiegsgeräte wie Bruststeigklemme, Handsteigklemme, Fußsteigklemme, Kappmesser, Hauptseil und Notseil, Verankerungen, Schlingenmaterial, Handbohrset, Schleifsack und vieles mehr. Außerdem sollten Sie eine kleine wasserfeste Tonne zur Erste Hilfe mitführen mit Verbandsmaterial, Handy zum Notruf absetzen und Signalrakete oder Pfeife.

Carambolage

Beim Carambolage-Billard befinden sich drei unterschiedlich farbige Kugeln auf dem Tisch (Rot/Weiß/Gelb). Die rote Kugel ist dabei die Objektkugel. Die weiße Kugel ist die Anstoßkugel des ersten Kontrahenten und die gelbe Kugel des zweiten Kontrahenten. Beim Englisch Billard werden verschiedene Arten des Billardspiels miteinander verbunden. So kann man Punkte erzielen, wenn man mit seinem Spielball beide anderen Kugeln trifft oder nach der Karambolage noch eine Kugel in einer Tasche versenkt. Außerdem kann man Punkte erzielen, wenn man eine der anderen Kugeln versenkt, oder seine eigene Stoßkugel nach der Karambolage einlocht. Die unterschiedlichen Kombinationen erhalten unterschiedliche Punktwertungen. Das Ziel besteht darin, so viele Punkte wie möglich zu erzielen.

Carambolge

Carambolgae wird auch Karambol genannt. Bei diesem Spiel liegen nur drei Kugeln mit den Farben Weiß, Rot und Gelb auf dem Tisch. Auf dem Tisch befinden sich jedoch keine Taschen wie beim Poolbillard oder Snooker. Das Ziel des Spieles ist es, mit einer Kugel in einem Spielzug beide anderen Kugeln hintereinander zu treffen. Die beliebtesten Spielarten sind Einband, Dreiband, Billard Artisque, Carde, Freie Partie und viele mehr.

Cardiophobie

Unter Cardiophobie versteht man die Angst vor Herzkrankheiten.

Carnophobie

Unter Carnophobie versteht man die Angst vor Fleisch.

Carver One

Der Carver One ist ein Zweisitzer, der motorangetrieben ist und drei Reifen hat. Die Besonderheit bei diesem Motorfahrzeug liegt darin, dass sich das Fahrzeug beim Kurvenfahren neigt.

Casino

Spielhölle wird auch Casino, Spielsalon, Spielcasino, Spielothek oder Spielhalle genannt. Davon gibt es das Cash-Casino und Automatencasino. In den verschiedenen Spielhallen werden dem volljährigen Besucher verschiedene Spielautomaten und Videospiele angeboten die er mit Geldstücken oder Scheinen füttern kann. Außerdem kann er mechanische Spiele spielen wie Billard, Air Hockey, Roulette, Videopoker oder Dartspiel. So wird zwischen Unterhaltungsgeräten und Geldspielgeräten unterschieden.

Casino

Spielhölle wird auch Casino, Spielsalon, Spielcasino, Spielothek oder Spielhalle genannt. Davon gibt es das Cash-Casino und Automatencasino. In den verschiedenen Spielhallen werden dem volljährigen Besucher verschiedene Spielautomaten und Videospiele angeboten die er mit Geldstücken oder Scheinen füttern kann. Außerdem kann er mechanische Spiele spielen wie Billard, Air Hockey, Roulette, Videopoker oder Dartspiel. So wird zwischen Unterhaltungsgeräten und Geldspielgeräten unterschieden.

Casterboard

Das Waveboard, auch The Wave oder Casterboard genannt ist ein Skateboardähnliches Funsportgerät mit einer vorderen und einer hinteren Rolle, die durch ein Gelenk in der Mitte des Boards gegeneinander Beweglich sind. Dadurch kann bis zu einem bestimmten Grad das Fahrverhalten eines Snowboards auf der Straße imitiert werden.

Casting

Casting ist ein Auswahlverfahren, um Rollen zu besetzten oder Talente zu erkennen. Bei einem Casting können die besten Tänzer, Sänger, Schauspieler, Talente, Fotomodelle oder Künstler ausgewählt werden.

Catagelophobie

Unter Catagelophobie versteht man die Angst vor Verspottung.

Catapedaphobie

Unter Catapedaphobie versteht man die Angst vor dem Springen.

Cathisophobie

Unter Cathisophobie versteht man die Angst vor dem Sitzen.

Catoptrophobie

Unter Catoptrophobie versteht man die Angst vor Spiegeln und dem eigenen Spiegelbild.

Caveseeker

Caveseeker ist eine Organisation die sich auf die Fahne geschrieben hat ein Verzeichnis der bayrischen Höhlen zu erschaffen.

Cenophobie

Unter Cenophobie versteht man die Angst vor der Leere und leeren Räumen.

Ceraunophobie

Unter Ceraunophobie versteht man die Angst vor Gewitter.

Cerussit (Giftig)

Reguliert das Nervensystem. Stärkt Muskel und Knochen. Hilft bei Parkinson –Krankheit, Tourette-Syndrom. Schlafstörungen. Alpträume. Heilwirkung auf die Psyche Hilft Vergangenheit los zu lassen. Unterstützt sich in der Umgebung wohl zu fühlen. Hilft Kompromisse einzugehen in Situationen in denen man ein widersprüchliches Gefühl verspürt. Fördert Entscheidungsprozesse und regt das Wachstum an. Baut Ängste ab und hilft Veränderungen anzunehmen. Fördert die Kommunikation. Unterstützt die Gabe des aufmerksamen Zuhörens. Erhöht die Kreativität. Spendet Vitalität und Energie.

Cesta Punta

Cesta Punta ist eine Variante des Pelota, bei der mit einem Spitzkorb an einem Handschuh gespielt wird. Pelota ist die beliebteste Sportart im Baskenland, Nordspanien. In einem vorgegebenen Spielfeld, das auf einer Seite von einer Wand begrenzt wird, stehen 2 Spieler, die den Ball abwechselnd gegen die Wand werfen. Der Ball besteht aus einem Holzkern, der mit mehreren Lagen Leder überzogen ist. Anders als beim Squash wird der Ball aber nicht direkt zurück geschlagen, sondern aus der Luft oder nach einmaligem Aufschlagen auf den Boden gefangen und dann erneut geworfen.

Cesta-Punta

Cesta- Puncta ist eine Form des Pelotaspiels aus dem Baskenland. Das Spiel ist einfach und unkompliziert. Dazu wird ein Ball vom Spieler 1 gegen eine Wand geworfen der, abprallt und nur einmal auf dem Boden auftippen darf, bevor ihn Spieler 2 fangen muss. Danach spielt Spieler 2 den Ball gegen die Wand, wobei Spieler 1 den Ball fangen muss. Gewonnen hat der Spieler, der die wenigsten Fehlspielzüge hat.

Chaetophobie

Unter Chaetophobie versteht man die Angst vor Haaren.

Chakra Massage

Bei der Chakramassage werden die sieben feinstofflichen Energiezentren angeregt und energetisiert.

Chalcedon Weiß

Ist sehr hilfreich für Menschen, die sich und anderen wenig zugestehen wollen und ihre Gefühle lieber tief vergraben, als durch sie Gefahr zu laufen, verletzt zu werden. Er lässt die Mauern, die man sich wegen erfahrenen Enttäuschungen und Ärgernissen um sich herum gebaut hat, etwas bröckeln.

Chalzedon

Hilft bei Erkrankungen der Atemwege, Lunge und im Hals – Rachenbereich. Stimmbandüberreizung. Stottern. Heiserkeit. Husten. Kehlkopfentzündungen. Wirkt positiv auf die Milchdrüsen. Bei Nervosität. Alpträume. Schlafstörungen. Hormonstörungen. Wechseljahre. Eitrige Wunden. Bluthochdruck. Augenleiden. Verbessert Aufnahme von Mineralien. Lindert Auswirkungen von Demenz und Senilität. Gut für Gallenblase, Knochen, Milz Blut und Kreislaufsystem. Heilwirkung auf die Psyche Stärkt das Durchsetzungsvermögen und vertreibt Melancholie. Sorgt für optimistisches Lebensgefühl. Fördert Geduld und Gelassenheit. Schenkt mehr Selbstvertrauen. Gilt als Rednerstein, somit kann man offener und locker über Probleme sprechen. Bringt Verstand, Körper und Seele in Einklang. Nimmt negative Gefühle, Gedanken und schlechte Träume auf. Steigert körperliche Energie.

Chalzedon Blau

Unterstützt die Regeneration der Schleimhäute. Lindert Wetterfühligkeit. Stärkt das Immunsystem. Beugt Ödeme vor durch verbesserten Lymphfluss. Wirkt Entzündungshemmend. Fieber und Blutdruck senkend. Reinigt die Atmungswege. Heilwirkung auf die Psyche Kreativer Stein, öffnet Verstand das neue Ideen einfließen können. Hilft veränderte Situationen anzunehmen. Erhöht die Sprachgewandtheit und das bessere Zuhören. Vermittelt die Fähigkeit von Leichtigkeit um positiv nach vorne zu schauen. Verbessert Selbstwertgefühl.

Chalzedon Dendriten

Chronische Erkrankungen. Stärkt Immunsystem. Entgiftet die Leber. Fördert die Kupferaufnahme des Körpers. Heilt Entzündungen der Weiblichen Sexualorgane z. B. Pilzerkrankungen. Heilwirkung auf die Psyche Fördert klares präzises Denken. Macht Mut im hier und jetzt zu leben um unangenehme Tatsachen leichter zu bearbeiten. Unterstützt unkomplizierte und freundliche Charaktereigenschaft.

Chalzedon Rosa

Psychosomatische Erkrankungen. Stärkt Herz und Immunsystem. Fördert Fluss der Lymphdrüsenflüssigkeit. Heilwirkung auf die Psyche Unterstützt freundliche Charaktereigenschaft. Steht für Kommunikation mit dem Herzen, das auszudrücken was man empfindet und fühlt. Fördert die Fähigkeit neues zu lernen. Gut für Kreativität. Stärkt inneren Frieden und tiefes Vertrauen.

Chalzedon Rot

Regt Kreislauf an. Begünstigt die Blutgerinnung. Mindert Hungerattacken. Allergien. Hautproblemen wie Akne. Heilwirkung auf die Psyche Steht für Stärke und Ausdauer um Ziele zu erreichen. Stein der Zuversicht. Lässt Träume verstehen.

Chanson Dinner

Das Chanson Dinner ist eine Dinnerform der Erlebnisgastronomie, wobei ein Chansonauftritt als Bestandteil des Dinners fest integriert ist.

Charoit

Reguliert den Blutdruck. Zur Behandlung von Augen, Herz, Leber und Bauchspeicheldrüse. Lindert Krämpfe und Schmerzen vieler Art. Gegen Schlafstörungen. Hilft bei Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems die das Herz beeinträchtigen. Autismus. Heilwirkung auf die Psyche Befreit von tiefsitzenden Ängsten. Hilft den Gegenwärtigen Moment anzunehmen und Dinge sachlich zu betrachten. Verleiht Antriebskraft Schwung und Spontanität. Hilft Zwänge abzubauen. Er fördert die Gabe der Wahrnehmung. Unterstützt eine freie und unabhängige Lebenseinstellung.

Cheerleading

Cheerleading kommt von "cheer"= Beifall und "lead"= führen. Die Cheerleader sollen das Publikum zum Beifall anleiten. Die Sportart besteht aus akrobatischen Einheiten, Tanzschritten, aus Elementen des Turnens und Anfeuerungsrufen. Die Aufgabe der Cheerleader ist es, die Stimmung im Stadion anzuheizen. Beim Cheerleading gibt es verschiedene Elemente wie Cheers, Chants, Stunts, Motions, Basket Toss, Jumps, Dance, Spotter, Tumbling und Props.

Cheimaphobie

Unter Cheimaphobie versteht man die Angst vor Kälte.

Chemophobie

Unter Chemophobie versteht man die Angst vor Chemikalien.

Cherophobie

Unter Cherophobie versteht man die Angst vor Fröhlichkeit.

Chiastolith / Kreuzstein /Andalusit

Wirkt fiebersenkend. Blutstillend. Entsäuernd. Somit hilfreich bei Gicht und Rheuma. Hilfreich bei Chromosomenschäden. Bringt Immunsystem ins Gleichgewicht. Stärkt das Nervensystem. Gut bei Lähmungen. Schmerzhafte Gelenkentzündungen. Lindert Multiple Sklerose. Regt den Milchfluss an bei werdenden Müttern. Heilwirkung auf die Psyche Verwandelt Uneinigkeit in Harmonie. Kann negative Gedanken und Gefühle auflösen. Befreit von alten Verhaltens- und Erziehungsmustern. Gibt Menschen Kraft, sich der Realität zu stellen und Ängste zu überwinden. Gegen Verlustängste. Fördert das logische Denkvermögen. Stärkt Konzentration, Wachheit, Realitätssinn. Mildert überstarke Selbstkontrolle. Unterstützt eigenen Weg zu finden und konsequent zu verfolgen.

Chinlone

Die Sportart Chinlone kommt ursprünglich aus Birma. Beim Chinlone kämpft man nicht gegen ein gegnerisches Team. Bei der Sportart, kombiniert aus Sport und Tanz, kommt es darauf an, wie ausdrucksvoll und schön gespielt wird. Der Ballsport wird von sechs Spielern gespielt. Dabei steht ein Spieler in der Mitte, der den Ball künstlerisch verteilt. Der Ball darf nur mit den Knien und den Füßen weiter gekickt werden. Sobald der Ball auf den Boden kommt, ist die Runde vorbei. Die Spielzüge sollten so lang und kunstvoll wie möglich sein. Das ist Fußballkunst auf ganz hohem Niveau. Verwandte Spiele sind Sepak Takraw aus Thailand oder sepak raga aus Indonesien. Aber auch kemari aus Japan und kator aus Vietnam hat eine Verwandtschaft zum Chinlone.

Chionophobie

Unter Chionophobie versteht man die Angst vor Schnee.

Chiraptophobie

Unter Chiraptophobie versteht man die Angst vor Berührung.

Cholerophobie

Unter Cholerophobie versteht man die Angst vor Wut.

Chorophobie

Unter Chorophobie versteht man die Angst vor Tanzen.

Chrematophobie

Unter Chrematophobie versteht man die Angst vor Geld.

Chromatophobie

Unter Chromatophobie versteht man die Angst vor Farben.

Chromophobie

Unter Chromophobie versteht man die Angst vor Farben.

Chronomentrophobie

Unter Chronomentrophobie versteht man die Angst vor Uhren.

Chronophobie

Unter Chronophobie versteht man die Angst vor der Zeit und der Dauer eines Projekts.

Chrysanthemenstein

Er heilt die Haut das Knochengerüst und die Augen. Nützlich beim zersetzen von Tumoren. Heilwirkung auf die Psyche Hilft gegenwärtig zu sein. Wirkt inspirierend und versorgt mit neuer Energie. Lehrt die Kinderseele zu bewahren. Unterstützt die Selbstentfaltung. Stärkt den Charakter, bezwingt Ignoranz, Engstirnigkeit, Selbstgerechtigkeit und Eifersucht. Lässt mehr Liebe zu. Wirkt Oberflächlichkeit entgegen. Räumt Verbitterung und Feindseligkeit aus.

Chrysoberyll

Wirkt entgiftend. Stärkt die Leber. Gegen Entzündungen im Brustbereich. Heilwirkung auf die Psyche Stein des Neubegins. Gegen Angstzustände und Alpträume. Bringt Zuversicht. Fördert die Kreativität. Stärkt Selbstwertgefühl.

Chrysokoll

Arthritis. Knochenleiden. Muskelkrämpfe. Beschwerden des Verdauungstraktes. Gegen Geschwüre. Bluterkrankungen. Lungenprobleme. Entgiftet Leber, Niere und Darm. Regeneriert Bauchspeicheldrüse. Unterstützt Sauerstoffaufnahme des Blutes und der Zellen. Hals- und Mandelentzündungen. Blutdrucksenkend. Bei Verbrennungen. Menstruationsschmerzen. Stärkt Schilddrüse. Heilwirkung auf die Psyche Gibt Antrieb bei Trägheit. Hilft eigene Angelegenheiten konzentriert zu regeln. Unterstützt kühlen Kopf zu bewahren. Leichtigkeit und Gelassenheit. Hilft sich ständig verändernde Situationen besser zu akzeptieren. Nimmt negative Energie aller Art. Stabilisiert kriselnde Partnerschaften. Reinigt alle Chakren. Verleiht Zutrauen und Einfühlungsvermögen. Regt Kreativität an. Beseitigt Phobien. Motiviert die Wahrheit auszusprechen.

Chrysopras

Fördert Entgiftung und Entschlackung. Lindert viele Hautkrankheiten. Neurodermitis. Unterstützt die Fruchtbarkeit der Frau, auch gut bei infektionsbedingter Unfruchtbarkeit. Gicht. Augenleiden. Geisteskrankheiten. Hautkrankheiten. Herzprobleme. Kropf. Reguliert Hormonhaushalt. Beruhigt Verdauungsapparat. Stärkend bei Gebrechlichkeit Unterstützt Vitamin- C Aufnahme. Verringert Klaustrophobie. -In Kombination mit Rauchquarz gegen Pilzinfektionen. Heilwirkung auf die Psyche Verbindet Wahrheitssuche mit Geduld. Stärkt Sinn für Ästhetik. Unterstützt tiefe Meditation. Bringt Talente zum Vorschein. Fördert Ehrlichkeit bei zwischenmenschlichen Beziehungen. Wirkt beruhigend. Verschafft Offenheit für neue Situationen. Vermindert Egoismus. Unterstützt sich und andere anzunehmen. Beugt Alpträume vor. Sorgt für erholsamen Schlaf. Fördert Kommunikation. Hilft Gefühle zu bearbeiten, die seit Kindheit verborgen sind. Heilt somit das innere Kind.

Chthonophobie

Unter Chthonophobie versteht man die Angst davor Schmutz zu verschlucken.

Cibophobie

Unter Cibophobie versteht man die Angst vor Nahrung.

Cinnabarit / Drachenblut (Giftig)

Heilt und reinigt das Blut. Fördert die Fruchtbarkeit. Heilwirkung auf die Psyche Schafft Reichtum. Unterstützt Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft. Fördert gemeinschaftliche Arbeit. Vermittelt Kraft. Wirkt positiv auf geschicktes Reden und Denken. Löst Energieblockaden. Hilft anzunehmen.

Cinnabrit

Farbe: Cinnabrit ist ein dunkelroter Stein. Chemische Zusammensetzung: HgS Geologie: Cinnabrit ist ein Quecksilbersulfit und besitzt einen Härtegrad von 2 bis 2,5. Anwendungsgebiet: Stärkt die Produktion der weißen Blutkörperchen Stärkt das Abwehrsystem Aktiviert das Immunsystem Erkältungen Infekten Infektionen Entzündungen Ohrenerkrankungen Ohrenleiden Hilft bei Minderwertigkeitsgefühlen Kräftigt das Leben Hilft bei Unwohlsein Hilft bei Niedergeschlagenheit Depressionen Verhilft zu einem neuen Weltbild

City Bound

City Bound ist eine Form der Erlebnispädagogik bei der die Erlebnisse und Abenteuer nicht in der Natur, sondern in der Stadt stattfinden. Der Großteil der Menschen lebt in Städten. Die Idee des City Bounds ist es daher, auch diesen Lebensraum als Erfahrungs-, Lern- und Entwicklungsraum nutzbar zu machen. Dabei werden viele Methoden verwendet, die auch in der Erlebnispädagogik in der Natur eine zentrale Rolle spielen. Dazu gehören beispielsweise Kanutouren durch die Städte, Abseilen von Häusern, Brücken oder Türmen, Rallyes durch die Innenstadt und Kooperationsaufgaben auf öffentlichen Plätzen. Hinzu kommen weitere Methoden, die gezielt die Qualitäten der Städte nutzen. Dies sind vor allem Interaktionen mit Menschen in der Stadt. Die Teilnehmer bekommen Aufgaben, bei denen sie mit ungewöhnlichen Aufträgen auf fremde Menschen zugehen müssen.

Cleisiophobie

Unter Cleisiophobie versteht man die Angst vor geschlossenen Räumen.

Cleithrophobie

Unter Cleithrophobie versteht man die Angst eingesperrt zu sein.

Cleptophobie

Unter Cleptophobie versteht man die Angst aus Versehen etwas zu stehlen.

Cleptophobie

Unter Cleptophobie versteht man die Angst vor Treppensteigen und klettern.

Cliff Diving

Cliff Diving bedeutet nichts anderes als Klippenspringen. Klippenspringen ist eine Extremsportart, wo der Sportler von einer hohen Felsklippe in ein darunter liegendes Gewässer springt. Der Sportler verbindet die Technik des Turmspringes mit den Anforderungen des Klippenspringens und kann so von Höhen bis zu 30 Meter springen. Das alte Wort für Klippenspringen war Wasserspringen, da der Sportler von einer Höhe X ins Wasser sprang.

Clinophobie

Unter Clinophobie versteht man die Angst ins Bett zu gehen.

Clithrophobie

Unter Clithrophobie versteht man die Angst eingesperrt zu sein.

Cnidophobie

Unter Cnidophobie versteht man die Angst vor einer Schnur.

Coaching

Coaching ist ein gezieltes Beratungsgespräch für Menschen in beruflichen wie privaten Veränderungsprozessen. Coaching dient Neuorientierungsprozessen, Persönlichkeits- und Verhaltensveränderungen anzusteuern. Der Coach fördert zusätzlich die Persönlichkeitsentwicklung des Patienten.

Coaching

Das Wort Coaching kommt vom englischem Wort „to coach“, welches betreuen und trainieren bedeutet. Es bezeichnet den Prozess der Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten im Sport, sowie auch im Beruf, in der Freizeit du im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, begleitet durch einen Trainer (Coach). Heutzutage ist Coaching meist eine Längerfristige Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung von persönlichen Zielen und Perspektiven. Es umfasst auch die Vermittlung der Kompetenz zur eigenständigen Bewältigung von Veränderungen. Der grundlegende Gedanke des Coaching ist, dass der Coach den natürlichen Entwicklungsprozess des Schülers und dessen Selbstentwicklung fördert. Der Coach nimmt daher eher die Position eines Mentors ein, welcher Fragen stellt, die er jedoch nicht selbst löst, sondern den Schüler lösen lässt. Coaching ist deshalb auch immer eine individuele Förderungsmaßnahme nach dem Prinzip der Individualisierung. Einen guten Coach zeichnet aus, dass er die Schwächen wie die Stärken des Schülers erkennt, diese dem Schüler bewusst macht und den Schüler dabei Unterstützt an den Schwächen zu arbeiten und die Stärken auszubauen. Coachings gibt in vielen unterschiedlichen Bereichen. Die bekanntesten sind im Bereich der Lebenswegfindung, Kompetenzförderung, Kommunikationscoaching, Beziehungscoaching, Coaching im Umgang mit Geld, Förderung des Selbstbewusstseins, Abbau von Ängsten und Blockaden, Unternehmensführung, Mitarbeiterführung. Genauso gibt es auch Gruppencoachings bzw. Teamcoachings oder Firmencoachings bei welchen es darum geht die Zusammenarbeit innerhalb des Teams, der Gruppe, der Firma zu stärken.

Coasting

Coasting ist eine Disziplin im Einrad-Rennen bei der sich der Fahrer nur durch Schwungholen mit den Knien und dem Oberkörper fortbewegen, das Rad und die Pedalen aber nicht berühren darf.

Cobigolf

Für das Bahnengolf hat sich in der Umgangssprache das Wort Minigolf etabliert. Weitere Namen sind Sterngolf, Filzgolf, Cobigolf und Miniaturgolf. Bahnengolf ist eine Präzisionssportart, bei der man immer bemüht ist, so wenig Schläge wie möglich für eine Bahn zu benötigen. Bahnengolf wird statt auf Rasen auf befestigten Bahnen gespielt. Man kann Bahnengolf auch mit dem Einputten auf dem letzten Green vergleichen. Bei dieser Sportart kann man durch gezieltes Üben der verschiedenen Bahnen sein Ergebnis deutlich steigern. Auf den Bahnen befinden sich Hindernisaufbauten, die das Einputten auf den ersten Schlag erschweren sollen.

Cocktail Kurs

In einem Cocktailkurs erlernt man die hohe Kunst des Cocktailmixens.

Coelestin

Baut Schmerzen ab. Ist bei Funktionsstörungen der Augen und Ohren. Hilft Gifte auszuscheiden und Zellen zu ordnen. Löst Muskelverspannungen. Lässt Schnittwunden schneller heilen. Menstruationsprobleme. Heilwirkung auf die Psyche Bringt Liebe in das Leben. Wirkt beruhigend bei Stresssituationen. Fördert Reinheit des Herzens und bringt Glück. Harmonie, Freude und Treue. Unterstützt gestörte Beziehungen zu reparieren. Verschafft tiefen Frieden. Erweckt Offenheit für neue Erfahrungen. Lehrt Vertrauen. Besänftigt hochkochende Gefühle. Zerstreut Sorgen. Fördert klares Denken und gute Kommunikation. Gegen Ängste, Depressionen und schlechte Stimmung. Hilft einengende Verhaltensmuster aufzulösen. Schenkt Mut und Standhaftigkeit. Regt zur Selbständigkeit an.

Coimetrophobie

Unter Coimetrophobie versteht man die Angst vor Friedhöfen.

Coitophobie

Unter Coitophobie versteht man die Angst vor Geschlechtsverkehr.

Combatschießen

Das Combatschießen ist ein militärähnliches Schusstraining für schnelle Handfeuerwaffen. Eine Combatausbildung beinhaltet mehrere Lernbestandteile wie Verhalten im Gefecht, Schusstraining, Lagerbeurteilung und Geländenutzung. Beim Combatschießen werden Schussscheiben mit menschlicher Silhouette verwendet.

Comedy Dinner

Das Comedy Dinner ist eine Dinnerform der Erlebnisgastronomie, wobei ein Comedyauftritt als Bestandteil des Dinners fest integriert ist.

Cometophobie

Unter Cometophobie versteht man die Angst vor Kometen.

Commuting

Beim Touring-Einrad oder Commuting geht es darum möglichst lange Strecken mit den Einrad zu bewältigen, wobei das Einrad um als Touring-Rad zu gelten mindestens 26 Zoll haben muss.

ConferenceBike

ConferenceBike ist ein Gruppenfahrrad für sieben Personen. Wobei die Personengruppe im Kreis sitzt.

Contre la Montre

Zeitfahren, auch Timetrail oder Contre la Montre zählt zu den Radrennsportarten. Das besondere daran ist, dass die Fahrer nicht im direkten Vergleich gegeneinander fahren. Stattdessen wird bei jedem einzelnen Teilnehmer die Fahrzeit getoppt und alle Zeiten werden anschließend miteinander verglichen. Der Fahrer mit der geringsten Zeit gewinnt das Rennen. Beim Zeitfahren gibt es folgende Unterarten: Mannschaftszeitfahren, Paarzeitfahren, Einzelzeitfahren und Bergzeitfahren.

Contreltophobie

Unter Contreltophobie versteht man die Angst vor sexuellem Missbrauch.

Coprastasophobie

Unter Coprastasophobie versteht man die Angst vor Verstopfung.

Coprophobie

Unter Coprophobie versteht man die Angst vor Kot.

Corvette selber fahren

Bei dem Erlebnis Corvette selber fahren fahren Sie einen Corvette selber.

Coulrophobie

Unter Coulrophobie versteht man die Angst vor Clowns.

Court Handball

Court Handball wird auch “American Handball“ genannt. American Handball ist mit der Spielart „Fives“ verwandt. Die Sportart ist dem Squash sehr ähnlich, jedoch wird am Court kein Schläger verwendet. Zum Spielen des Balles wird ausschließlich die bloße Hand oder die Faust verwendet. Ähnlich dem Squash besteht das Spielfeld aus drei Wänden und dem Boden. Der Ball, der verwendet wird, misst 1 7/8 Inch im Durchmesser.

Court Tennis

Jeu de Paume ist die Ursportart des Tennis. Schon im frühen Mittelalter spielten die Tennisspieler in Kreuzgängen. Der große Unterschied zum heutigen Tennis ist, dass Jeu de Paume, was auch „Real Tennis“, „Court Tennis“ und „Royal Tennis“ genannt wird, in einer Tennishalle gespielt wird, wobei das Netz direkt mit den Auswänden aufschließt, wie beim einem Squashcourt.

Coyote-Teaching

Coyote-Teaching ist eine besondere Lehrform, die von den Mentoren der Naturvölker angewandt wurde. Der Coyote ist als Symboltier dabei mit dem Fuchs aus unseren Fabelgeschichten vergleichbar. Er ist listig, intelligent und raffiniert, voller Lebensfreude und stets zu Scherzen aufgelegt. Beim Coyoto-Teaching geht es um genau diese Qualitäten: um das Lernen mit Eifer und Freude, das Austesten neuer Lösungen und das Gebrauchen des eigenen Verstandes zum Bewältigen der Herausforderungen. Das Besondere ist, dass der Schüler alle Erfahrungen, die er für seine Entwicklung braucht, selbst macht, und ihm der Mentor keine Antworten gibt. Er wird nicht gelehrt oder unterrichtet in dem Sinne, dass man ihm Wissen vorgibt, sondern auf seinem eigenen Lernweg begleitet. Die Methoden des Mentors sind dabei vor allem eine geschickte Fragestellung mit der er den Schüler immer wieder zu neuen Ideen und Lösungen angeregt, das Aufgeben von Rätseln, das Erzählen von Geschichten und das einbauen von Fallen in die Aufgaben des Schülers um dessen Wissen und Fähigkeiten zu testen und ihn selbst auf Punkte zu stoßen an denen er noch Lernbedarf hat. Dabei gibt es drei unterschiedliche Fragetypen mit der der Lehrer den Schüler an eine neue Aufgabe heranführt: Eine die er auf jeden Fall beantworten kann, um das vertrauen in sein bereits erlangtes Wissen zu stärken, eine trickreiche, die er gerade noch beantworten kann und eine deren Antwort er nicht weiß um das Interesse am neuen Themengebiet zu wecken. Eine weitere Eigenschaft des Coyoten ist, dass er sich immer wieder über vorgegebene Regeln und Verhaltensmuster hinwegsetzt. Darin besteht auch ein weiteres Ziel des Coyote-Teachings: im Durchbrechen von alten Gewohnheiten und Erkennen und Verfolgen neuer Wege.

Cremnophobie

Unter Coulrophobie versteht man die Angst vor Abgründen.

Cricket

Cricket ist ein typischer Mannschaftssport. Die Hauptfiguren beim Cricket sind der Werfer (Bowler) und der Schlagmann (Batsmann). Der Werfer versucht, dem Schlagmann einen Fehlschlag abzuringen. Wenn der Schlagmann trifft und den Ball weit abgeschlagen hat, müssen die Feldspieler den Ball so schnell es geht wieder zurückbringen. Solange der Ball noch nicht beim Werfer ist, kann der Werfer durch sogenannte Runs (Laufstrecken) Punkte erzielen. Die Cricket-Mannschaft besteht aus 11 Spielern und es kann immer nur die Mannschaft punkten, die abschlägt. Gespielt werden in der Regel zwei Innings.

Cricko

Cricko ist ein typisches Schlagspiel. Chricko ist eine Damensportart, die aus Teilen von Cricket und Vigoro gemischt wurde.

Crocket

Crocket wird auch "Krocket" oder "Crocket" geschrieben. Croquet ist eine Präzisionssportart, bei der man mit einem Holzschläger Holzkugeln durch U-förmige Hindernisse hindurch schießt. Das Ziel des Spieles liegt darin, vom Abschlagstab den Torpakour um den Wendestab herum zum Zielstab zu stoßen. Das japanische Gateball und französische Swingolf sind stark mit dem Croquet verwandt.

Croquet

Croquet wird auch "Krocket" oder "Crocket" geschrieben. Croquet ist eine Präzisionssportart, bei der man mit einem Holzschläger Holzkugeln durch U-förmige Hindernisse hindurch schießt. Das Ziel des Spieles liegt darin, vom Abschlagstab den Torpakour um den Wendestab herum zum Zielstab zu stoßen. Das japanische Gateball und französische Swingolf sind stark mit dem Croquet verwandt.

Cross Country

Die Abkürzungen für Cross Country sind XC oder CC. Cross Country ist eine Sportdisziplin beim Mountainbike oder Motocross fahren. Eine Cross Country Race-Strecke ist eine Rundstrecke die zum Wettbewerb mehrfach umrundet werden muss.

Cross Country Racing

Die Abkürzungen für Cross Country sind XC oder CC. Cross Country ist eine Sportdisziplin beim Mountainbike oder Motocross fahren. Eine Cross Country Race-Strecke ist eine Rundstrecke, die zum Wettbewerb mehrfach umrundet werden muss.

Cross Golf

Cross Golf oder auch Urban Golf genannt ist eine Abwandlung vom klassischen Golf. Beim Crossgolf wird auf Etikette vollständig verzichtet. Man benötigt weder einen Golfplatz noch eine spezielle Ausrüstung. Der Spaß und der Fun stehen bei dieser Sportart im Vordergrund. Die Ableitung Urbangolf kommt von der Platzwahl die frei gestaltet werden kann. Man benötigt nur einige Golfbälle und ein paar ältere oder neuere Golfschläger. Im Grunde gibt es nur eine Regel: "Sicherheit geht vor".

Cross-Country

Die Abkürzungen für Cross Country sind XC oder CC. Cross Country ist eine Sportdisziplin beim Mountainbike oder Motocross fahren. Eine Cross Country Race-Strecke ist eine Rundstrecke die zum Wettbewerb mehrfach umrundet werden muss.

Cross-Country-Mountainbike

Das Cross-Country-Mountainbike (CC) ist ein für Rennen konzipiertes Mountainbike, das für unbefestigte Wege und Straßen ausgelegt ist.

Crosscountry

Die Abkürzungen für Cross Country sind XC oder CC. Cross Country ist eine Sportdisziplin beim Mountainbike oder Motocross fahren. Eine Cross Country Race-Strecke ist eine Rundstrecke, die zum Wettbewerb mehrfach umrundet werden muss.

Crossgolf

Crossgolf wird auch "X-Golf" oder "Urbangolf" genannt. Urbangolf ist vom klassischen Golf abgeleitet, jedoch wird nicht auf einem Rasengolfplatz gespielt, sondern auf allen freien Plätzen, die Golf zulassen. Auf Etikette wir komplett verzichtet. Ziel des Spieles ist, was die Spieler festlegen.

Crossover Kochkurs

Im Crossover Kochkurs lernt man die Kunst der Crossover Küche kennen.

Cryophobie

Unter Cryophobie versteht man die Angst vor Kälte, Frost und Eis.

Crystallophobie

Unter Crystallophobie versteht man die Angst vor Glas und Kristall.

Cubbies

Cubbies wird auch "Cuppies" genannt. Das fußballähnliche Spiel braucht einen Torwart, um die Bälle zu halten, da jeder gegen jeden auf dem Fußballfeld spielt. Der Torwart muss so jeden Angriff der unterschiedlichen Spieler abwehren. Um in die nächste Runde zu gelangen, muss der Spieler eine gewisse Tortrefferzahl erreichen. Da sich nur ein Ball im Spielfeld befindet,wird das Dribbling und Ballbehalten der Spieler gefördert.

Cuppies

Cuppies wird auch "Cubbies" genannt. Das fußballähnliche Spiel braucht einen Torwart, um die Bälle zu halten, da jeder gegen jeden auf dem Fußballfeld spielt. Der Torwart muss so jeden Angriff der unterschiedlichen Spieler abwehren. Um in die nächste Runde zu gelangen, muss der Spieler eine gewisse Tortrefferzahl erreichen. Da sich nur ein Ball im Spielfeld befindet, wird das Dribbling und Ballbehalten der Spieler gefördert.

Curling

Curling hat Ähnlichkeit mit dem Eisstockschießen. Es ist eine Wintersportart, die auf dem Eis gespielt wird. Ziel des Spieles ist es, dass zwei Mannschaften ihre Curling-Steine so nah wie möglich in die Zielzone transportieren. Durch Wischen mit einem Curlingbesen wird die Oberfläche angeheizt und verflüssigt, so dass der Curlingstein leichter auf dem Eis gleitet. Durch Reibung kann also der Stoß verlängert werden. Die Mannschaft, die ihre Steine näher an den Mittelpunkt der Zielscheibe platziert hat, ist Gewinner.

Cutting

Cutting ist eine Disziplin des Westernreitens, bei der der Reiter 2,5Min Zeit hat, ein flüchtendes Rind zu stellen und einzukesseln.

Cyberphobie

Unter Cyberphobie versteht man die Angst davor an einem Computer arbeiten zu müssen.

Cybridophobie

Unter Cybridophobie versteht man die Angst vor Geschlechtskrankheit oder Prostituierten.

Cyclocross

Cyclocross ist eine Art des Radrennens. Die Radrennen finden eher im Herbst und Winter auf unbefestigten Wegen statt. Cyclocross wird auch als "Querfeldein-Rennen" bezeichnet. Die Fahrradrennfahrer fahren auf relativ kurzen Strecken einen Rundkurs auf Waldwegen. Zum Teil gibt es enorm steile Anstiege, die nur zu Fuß mit dem Fahrrad geschultert bewältigt werden können. Für diesen Sport werden ausschließlich nur äußerst stabile Rennräder verwendet.

Cyclophobie

Unter Cyclophobie versteht man die Angst vor Fahrrädern.

Cymophobie

Unter Cymophobie versteht man die Angst vor Wellen.

Cynophobie

Unter Cynophobie versteht man die Angst vor Hunden oder Tollwut.

Cyprinophobie

Unter Cyprinophobie versteht man die Angst vor Geschlechtskrankheit oder Prostituierten.

Cypriphobie

Unter Cypriphobie versteht man die Angst vor Sex oder Geschlechtskrankheit.

  Heiko Gärtner und Tobias Krüger