Ein autarkes Haus selber bauen, das wäre es doch! Als wir durch Frankreich gelaufen sind, kam uns dieser Gedanke. Wir könnten doch ein autarkes Container-Haus auf Rädern bauen. Wie kamen wir auf die Idee? Ganz einfach: Wir ließen uns der Geschichte der Containerhäuser selbst inspirieren, die und ein älterer Herr am Abend nach einer langen Wanderung bei unserem gemeinsamen Abendessen vorm Kamin erzählte. Es ist die Geschichte eines Mannes namens Philipp Clark, der seinerzeit auf eine spannende Idee gekommen ist.
1987 meldete nämlich dieser Mann ein Patent mit der Idee an, ein paar gebrauchte Schiffscontainer in ein bewohnbares Gebäude umzuwandeln. Während das Konzept zunächst belächelt wurde, gibt es heute weltweit Tausende von Wohnhäusern aus Schiffscontainern.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit hinter Versandcontainer-Häusern

Von Einkaufszentren in Neuseeland bis hin zu einem Starbucks-Kaffeehaus, das aus recycelten Schiffscontainern gebaut wurde, findet diese Art der Architektur immer mehr Anklang und Beliebtheit.
Die Architektur von Schiffscontainern wird in der Regel als eine grüne, nachhaltige oder umweltfreundliche Form des Bauens bezeichnet. Sie konzentriert sich auf das Recycling oder Upcycling von gebrauchten Schiffscontainern, die andernfalls nur ein Haufen weggeworfenen Stahls wären, der in einigen Häfen der Welt Platz wegnimmt. Durch das Recycling dieser Stahlkonstruktionen wird außerdem weniger Bedarf an Ziegeln, Holz und anderen Baumaterialien gedeckt. Das senkt die mit einem Haus verbundenen Energiekosten, die für einen Hausbau aufgewendet werden müssen. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, sich einen "neuen" Container anzuschaffen, sollten Sie noch einmal darüber nachdenken. Denn Umweltschutz bedeutet auch Energie sparen. Und wenn es schon einen nicht mehr verwendeten Schiffscontainer gibt, dann können Sie diesen auch zu einem autarken Container Haus umbauen.
Die Verwendung recycelter Materialien ist zwar ein grundlegender Aspekt nachhaltiger Architektur, aber es gibt auch einige Aspekte im Zusammenhang mit Schiffscontainerhäusern, die überdacht werden müssen. Von giftigen Chemikalien im ursprünglichen Bodenbelag der meisten Schiffscontainer über die enorme Menge an abgebautem Stahl, aus dem die Struktur Ihres Hauses besteht, bis hin zu einer unzureichenden Isolierung - wie jede andere Architektur müssen auch Schiffscontainerhäuser entsprechend geplant werden, um ihr maximales Nachhaltigkeitspotenzial zu erreichen.

Was braucht ein autarkes Haus?

Wir wussten also nach dem Gespräch mit dem Architekten, dass wenn wir ein autarkes Container Haus bauen wollen, dann müssen wir zum einen auf die Energiebilanz achten aber auch auf den Nachhaltigkeitsfaktor. Schluss endlich war unsere Idee ein autarkes Container Haus auf Rädern zu erschaffen, sodass wir überall auf der Welt parken und uns selbst versorgen können.

Unser Containerhaus muss also folgendes leisten:


▪ Es muss sich selbst mit Strom versorgen.
▪ Es muss mit regenerativen Energien geheizt werden können.
▪ Es muss sich selbst mit Wasser versorgen
Container-Hochhaus

Doch wie wollen wir das schaffen?

Zum einen haben wir uns für eine gute Raumisolierung entschieden. Hier arbeiten wir mit Spezialfenster und -türen. Außerdem verwenden wir eine Kombination aus Armacell, Isover und Habito Gipskartonplatten, die gedoppelt werden. Durch unseren Holzofen und die Fotovoltaikanlage, mit 10.000 Watt, können wir umweltfreundlich heizen und unsere Elektroabnehmer mit Strom versorgen. Dazu bauen wir uns ein Off Grid System von Easy Grid ein. Dieses hat einen 20 Kilowattstunden großen Speicher und kann auch über Landstrom betrieben werden. Das Regenwasser wird vom Dach gesammelt und kann mit einem Filter gefiltert werden. Wir können zudem von Bächen, Flüssen und Seen Wasser ansaugen über 100 Meter Entfernung und dies über unsere Filteranlage und LED Wasserentkeimer trinkbar machen

Uns war es also daran gelegen ein System zu erschaffen, sodass ein autarkes Container Haus auf Rädern auch wirklich als solches bezeichnet werden kann.
Container hängt am Containerstapler

Welchen Container brauche ich für ein autarkes Containerhaus?

Die Umwandlung eines verlassenen Schiffscontainers in ein bewohnbares Haus ist zweifelsohne ein nützliches und sinnvolles Beispiel für Recycling. Ein Ingenieur hat jedoch gezeigt, dass man zwei vierzig Fuß lange Schiffscontainer einschmelzen kann, um daraus über 2.000 acht Fuß lange Stahlstützen zu formen. Für ein typisches Haus ähnlicher Größe würden nur etwa 144 dieser Bolzen verwendet.
Diese Analyse berücksichtigt zwar nicht die Energie, die für das Einschmelzen des Containers in Ständer benötigt wird, und auch nicht die Energiekosten des alternativen Materials, aus dem die Wände des mit Stahlständern versehenen Hauses schließlich bestehen würden, doch bleibt die Tatsache bestehen, dass ein Containerhaus viel mehr Stahl enthält als nötig. Das hatte für uns die Folge, dass wir nur einen ausrangierten Seecontainer für unser Upcykling Haus auf Rädern besorgen konnten.

Einwegcontainer: Vor- und Nachteile

Viele Menschen machen sich Sorgen über den Zustand des Containers und entscheiden sich für Einwegcontainer, weil diese in der Regel in einem optimalen Zustand sind und keine Dellen oder Rost aufweisen. Das Problem ist natürlich, dass es schwierig ist, diese Container als "recycelt" anzupreisen, da sie noch nicht ihr ganzes Leben in der globalisierten Handelsindustrie hinter sich haben. Die Verwendung von Einwegcontainern für Ihr Haus bedeutet im Grunde, dass Sie eine enorme Menge an abgebautem Stahl (eine nicht erneuerbare Ressource) verwenden, die idealerweise für den Transport von Gütern rund um die Welt genutzt werden könnte. Wenn Sie sich für Schiffscontainer entscheiden, die ihre Lebensdauer an Bord von Frachtschiffen hinter sich haben und ungenutzt in einem Hafen oder auf einem Parkplatz stehen, ist das eine viel nachhaltigere Art, Materialien für Ihr Hausdesign zu recyceln. Und genau deswegen haben wir uns für einen verbeulten 5 Fuß und 40 Fuß Container entschieden.

Welche Chemikalien müssen vor dem Bau eines autarken Seecontainer Hauses entfernt werden?

Schiffscontainer sind dafür ausgelegt, ein Leben auf See zu überstehen. Da die meisten Frachtschiffe Probleme mit Nagetieren haben, die als blinde Passagiere an Bord leben, werden die Holzböden in Schiffscontainern in der Regel stark mit Pestiziden behandelt, um diese unerwünschten Gäste abzuschrecken. Die Stahlwände und -dächer von Schiffscontainern enthalten in der Regel Anstriche, die Schwermetalle wie Phosphor und Chromat enthalten. Diese Chemikalien schützen den Stahl vor der ständigen Gischt des Salzwassers, das die Stahlcontainer korrodieren kann.
Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass bei der Ankunft von Schiffscontainern in einem Hafen bis zu 20 % dieser Container flüchtige toxische Substanzen enthalten, die deutlich über den festgelegten Expositionsgrenzwerten liegen, und dass diese flüchtigen, ausgasenden Chemikalien zu ernsthaften Gesundheitsrisiken für Hafenarbeiter, Zollinspektoren und andere Personen führen können.

Wie wird aus einem Lagercontainer ein sicheres Zuhause?

Die Art der Gase, die sich in diesen luftdichten Containern ansammeln, hängt auch davon ab, was transportiert wird. Gefährliche Chemikalien wie Formaldehyd, Styrol, Benzol oder Toluol kommen jedoch häufig vor.
Bei der Umwandlung eines Schiffscontainers in ein bewohnbares Haus sollte eine der ersten Aufgaben darin bestehen, den mit Pestiziden belasteten Bodenbelag herauszureißen und Maßnahmen zu ergreifen, um die giftigen Farben abzudecken oder einzukapseln. Der Versuch, die giftige Farbe zu entfernen, führt höchstwahrscheinlich zu weiteren Ausgasungen und gefährlichem Staub, der beim Einatmen ernsthafte Gesundheitsrisiken birgt. Die Verwendung einer ungiftigen Versiegelungsgrundierung hilft stattdessen, die Chemikalien einzukapseln und die Ausgasung gefährlicher, flüchtiger organischer Verbindungen zu verhindern.
Arbeiter baut ein Containerhaus

Tipps, um Ihr Haus aus recycelten Schiffscontainern nachhaltiger zu gestalten?

Angenommen, Sie haben sich für einen "ausgedienten" und gut genutzten Schiffscontainer entschieden und sich die Mühe gemacht, die potenziell gefährlichen, giftigen Chemikalien zu entfernen.

In diesem Fall können Sie noch einige Dinge tun, um die Nachhaltigkeit Ihres Hauses zu maximieren. Stahl leitet Wärme sehr gut, was bedeutet, dass Ihr Wohncontainer in den meisten Klimazonen stärker isoliert werden muss als ein traditionelles Haus aus Holz oder Ziegeln.

Wenn Ihr Wohncontainer nicht gut isoliert ist (einschließlich des Bodens und des Dachs), sind die energetischen Kosten, um das Haus komfortabel zu halten, hoch.

So schützt man sich vor den Container-Giften

Die meisten Bauunternehmen, die sich auf den Bau von Schiffscontainern spezialisiert haben, verwenden zwar Sprühschaumisolierung, weil diese gut an der unregelmäßigen Form der Container haftet, aber fast alle Sprühisolierungen bestehen aus Polyurethan, was zu Gesundheitsproblemen, Asthma, Lungenproblemen und Unregelmäßigkeiten der Atemwege führt. Diese Sprays haben oft auch ein hohes Treibhauspotenzial.
Genau aus diesem Grund haben wir uns für einen Isoliermix entschieden. Ein autarkes Container Haus zu entwickeln ist nicht leicht, doch nach dem Gespräch mit dem netten französischen Architekten, waren wir uns sicher, dass es nicht leicht werden würde, aber dass wir es mit viel Hartnäckigkeit schaffen können. So haben wir uns für einen Boden mit XPS Platten, Sylomer und einer Trittschalldämmung entschieden. Da wir das autarke Container Haus so wohnlich wie möglich gestalten wollen, haben wir uns auch für eine Fußbodenheizung mit Heizleisten entschieden, falls wir in sehr kalte Regionen ziehen wollen.

Worauf muss man bei den Fenstern achten?

Unsere Fenster haben so gewählt, dass sie in jeder Höhenlage stehen können. Genau aus diesem Grund haben wir Druckausgleichsventile einbauen lassen, sodass die Scheiben nicht springen können. Bei einem feststehenden Containerhaus ist das nicht nötig, für ein mobiles ist es hingegen essenziell!

Da für uns der Schallschutz sehr wichtig war, da wir als digitale Nomaden nicht wissen, ob wir immer an einem Schall geschützten Ort stehen haben wir uns bei den Wänden für einen Schallschutz mit 60 Dezibel und bei den Fenstern und Türen von 47 Dezibel von der Firma Schoko entschieden.
Dabei haben wir eine Sturm System Tür erhalten, die auch eine sehr hohe Einbruchhemmende Klasse hat.

Was bedeutet Autarkie?

Ein autarkes Container Haus ist dann erschaffen worden, wenn Sie nahezu von niemanden abhängig sind. Man spricht von einem autarkem Container Haus, wenn es sich unabhängig von der Außenwelt versorgen kann. In der heutigen Zeit bezeichnet der Begriff - Autarkes Container Haus - ein Haus, das aus einem oder mehreren Schiffscontainern gebaut ist und energetisch unabhängig ist.
Autark im Containerhaus leben mit Solarstrom

Energetische Autarkie - Was bedeutet das für uns?

Wir wollten ein Container Haus auf Rädern erschaffen, dass ausschließlich Strom aus einer Fotovoltaikanlage (vielleicht auch Windrad) bezieht und eine dezentrale Heizungsanlage hat, die nicht an ein Versorgungsnetz angeschlossen sein muss. Wasser wollen wir aus Brunnen, Bächen, Flüssen und Seen beziehen.

Worin grenzt sich unser Haus von anderen Hauskonzepten ab?
Es gibt Plusenergiehäuser, Aktiv-Häuser, Passivhäuser und KFW-Effizienzshäuser. All diese Energielösungen, unterscheiden sich jedoch gravierend, zu einem autarken Container Haus. Denn diese Häuser sind an das öffentliche Strom- und Wassernetz angeschlossen. Und ja, auch wenn Sie noch so wenig Energie verbrauchen, wenn das öffentliche Netz streikt, muss man frieren und hat nichts zum Trinken.

Ist 100 % Autarkie möglich?

Natürlich ist eine 100%ige Autarkie möglich, es gibt sehr viele Almhütten, die gezwungen sind, 100 % autonom zu leben. Unser Ziel war es also, sich an den Konzepten der Almhütten zu orientieren, sodass wir auch unterwegs autonom leben können.

Natürlich hat auch die Autarkie seine Lücken. So kann es sein, dass wenn man seine Fotovoltaikanlage nicht überdimensioniert, dass irgendwann beim schlechten Wetter, der Strom ausgeht. Es ist wie bei einer Almhütte, man muss eben den Strom rationieren, je nachdem, wie die Sonne auf die Solarflächen scheint. Oft ist es auch nicht leicht, an Brennstoff für die Heizung zu gelangen. So kann man nicht überall ausreichend Holz ernten oder an andere Brennstoffe gelangen. Da wir im hohen Norden nicht immer vollkommen autark leben können, haben wir uns auch die Möglichkeit erschaffen, sodass wir uns ans öffentliche Netz, mit wenigen Handgriffen anschließen können.

Ein autarkes Container Haus zu entwickeln ist nicht ganz leicht, jedoch gibt Ihnen solch eine Bauweise, sehr viel Freiheit.

Wie profitieren Sie von einem autarken Containerhaus?

✓ Energiekosten sparen
✓ Unabhängigkeit
✓ Umweltschutz

Jeder weiß, dass die Energiekosten explodieren. Jedes Jahr werden die Energiekosten teurer und noch teurer. Genau aus diesem Grund ist ein autarkes Strom- und Heiznetz so wichtig. Ende 2021 kostete die Kilowattstunde in Deutschland 2022 36 Cent. Mit einer Fotovoltaikanlage auf dem autarkem Container Haus, können Sie für nur 10 Cent pro Kilowattstunde Strom produzieren. Und das die nächsten 30 Jahre. Egal welche weltpolitischen Veränderungen kommen, Ihr Preis für Strom, wird sich für 30 Jahre nicht verändern. Auch die Kosten für Öl und Gas steigen und steigen. Wer hier wie wir mit Diesel, Heizöl, Strom und Holz heizen kann, je nachdem, was man günstig erhalten kann, ist kostentechnisch immer auf der sicheren Seite.
Hafenarbeiter mit Schiffscontainern

Mit einem Container Haus energetisch unabhängig sein

Ein autarkes Container Haus benötigt den Energieversorger nicht mehr. Es ist ihm also egal, wie die Preise am Weltmarkt steigen. Ein autarkes Container Haus weiß genau, woher es Wasser, Heizleistung und Strom bezieht. Somit sind Sie nicht nur gegen die Kostenfalle abgesichert, sondern auch Stromausfälle, können Ihnen nun nichts mehr anhaben. Und ja, wenn wir auf die grüne Energie umsteigen, werden Stromausfälle durch die wankelmütige Netzspannung immer wahrscheinlicher.

Der beste Bonus, den Sie jedoch bei einem autonomen Container Haus erhalten können, ist, dass eine autarke Energieversorgung in der Regel stets umweltfreundlicher ist, als wenn Sie die Energie vom Energieversorger beziehen. Wenn Sie also ein Umweltfreund sind, sollten Sie hier anhand der Energiedifferenzrechnung entscheiden, welches System, für Sie das Richtige ist.
Autarkes Container Haus bauen - Kalkulation

Welche Hindernisse gibt es beim Bau eines autarken Containerhauses?

✓ Je höher der Autarkiegrad, desto höher die Kosten
✓ Ausfallrisiko

Um ein autarkes Container Haus erzeugen zu können, benötigen Sie eine überdimensionierte Fotovoltaikanlage. Sie erzeugen also in den sonnigen Monaten so viel Strom, dass Sie ihn gar nicht nutzen können. Sie müssen sich jedoch für eine solch überdimensionierte Anlage entscheiden, sodass das autarke Container-Haus, auch wirklich im Winter stromtechnisch autark sein kann.
Sie müssen also deutlich mehr Solarfläche kaufen, als Sie im Sommer benötigen würden, nur um im Winter ebenso nicht Netzgebunden sein müssen.

Das Risiko eines Systemausfalls

Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht nur der Stromanbieter mit Ausfällen kämpft. Wir hatten letztes Jahr in Schweden, 12 Stromausfälle, die länger als zwei Stunden gedauert haben. Was aber ist, wenn Sie ein autarkes Container-Haus selber gebaut haben und nun streikt der Wechselrichter? Plötzlich kommen Sie nicht mehr an Strom. Hier kommt es auf Ihr Reparaturgeschick an und wie schnell Sie die passenden Ersatzteile erhalten können. Natürlich können Sie sich ans öffentliche Stromnetz anschließen, jedoch muss solch eine Notlösung schon vor Beginn des Bauprojekts, mit eingeplant werden.

Welche Konzepte gibt es für ein autarkes Container Haus?

Natürlich gibt es nicht nur unser Konzept, ein autarkes Containerhaus zu erschaffen. Genau aus diesem Grund, haben wir für Sie eine Übersicht erstellt, wie Sie ein autarkes Container Haus selbst bauen können. Die Frage lautet also: Welche Technologien gibt es ein autarkes Container Haus selber zu bauen?

Autarke Stromversorgung, wie geht das?

Bei den meisten autarken Container Häusern, kommt die Fotovoltaikanlage, wie bei uns zum Einsatz. Das rührt daher, da diese Technologie in den letzten Jahren deutlich günstiger wurde, als Windkraftanlagen und Blockheizkraftwerke. Stromaggregate, werden in der Regel, wie bei uns, nur zu Notzeiten eingesetzt. Das rührt daher, da die Kilowattstunde sehr teuer ist und zudem ein Stromerzeuger bei weiten nicht die umweltschonendste Methode ist, um Strom zu erzeugen:
✓ Stromerzeuger / Generator
✓ Windturbine
✓ Windrad
✓ Wasserturbine
✓ Fotovoltaikanlage
✓ Blockheizkraftwerk
✓ Scheitholzgasofen, der mit Thermoelementen zur Stromerzeugung dient
Autarke Energiegewinnung

Wie kann ich mich autark mit Wärme versorgen?

Wenn man ein autarkes Container Haus selber bauen will, muss man sich die Frage stellen, mit welchen Methoden man autark sein Haus heizen kann. Da die meisten Häuser nicht an ein Fernwärmenetz angeschlossen sind, sind auch die üblichen Häuser in der Regel mit einer autarken Wärmeversorgung ausgestattet.

Wenn Sie ein autarkes Container Haus bauen wollen, sollten Sie sich jedoch darauf achten, dass Sie ein Heizsystem wählen, wo Sie auch in Zukunft günstigen Treibstoff erhalten.

Die günstigste Wärme können Sie mit Solarthermieanlagen erschaffen. Der große Nachteil jedoch ist, dass diese Wärme in der Regel nicht in jeder Jahreszeit ausreicht und Sie zudem ein weiteres Heizsystem, in das autarke Container Haus einbauen müssen.
Warmwasser erzeugen mit Solarthermie
Vollkommen autark:

✓ Solarthermie

Brennstoff gebundene Systeme - teil-autark:

✓ Holzheizung
✓ Gasheizung
✓ Ölheizung
✓ Blockheizkraftwerk

Vom Stromnetz abhängige Systeme:

✓ Wärmepumpen

Kann man ein Containerhaus rein mit Solarenergie heizen?

Wärmepumpen haben den Vorteil, dass Sie mit sehr wenig Energie auskommen. Jedoch ist es kaum möglich so viel Strom über die Fotovoltaikanlage zu generieren, dass man mit Solarstrom heizen könnte. Hier würden Sie deutlich mehr Dachfläche benötigen, was ihn bei einem autarkem Container Haus zur Verfügung steht.

Wir selbst haben uns ein Maximum ausgerechnet, was wir in guten Gefilden abdecken können. Durch unsere 10.000 Watt Solarkraft, die wir auf dem Dach, aber auch auf der Außenwand auftragen, können wir in südlichen Gefilden circa 70-80 % der Wärmeleistung, die wir benötigen, über die mitgeführte Luftwärmepumpe abdecken.

Genau aus diesem Grund haben wir uns für einen Energiespeicher mit 20 Kilowattstunden entschieden.

Fazit - Autarkes Container Haus

Unser Fazit zum Thema "Autarkes Container Haus selbst bauen" ist ganz klar: Es ist ein Projekt, das es in sich hat, das sich aber auf jeden Fall lohnt.
Ein autarkes Containerhaus zu bauen, ist kein Kinderspiel. Es braucht eine ausgeklügelte Planung und ein gut durchdachtes Konzept. Man kann viel falsch machen, was man bereits bei der Wahl des richtigen Containers als Grundbausubstanz erkennt. Ein neues, ungebrauchter Container verbraucht in der Herstellung so viel Energie, dass man das Konzept eines umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Bauprojektes komplett aushebeln würde. Ein Container, der zuvor Lebensmittel, Chemikalien oder Schnittblumen transportiert hat, ist hingegen unter Umständen so vergiftet, dass man sich damit krank macht.
Wenn man einen oder mehrere passende Container gefunden hat beginnt der eigentliche Ausbau und auch dabei muss man viele weise Entscheidungen treffen. Wem dies jedoch gelingt, kann frei darin leben!
Container stapeln

Was sind unsere eigenen Pläne?

Ein autarkes Container Haus auf Rädern selbst bauen, das ist unser Ziel, wenn Sie keine Folge und keinen Bericht von unserem Bauprojekt der Superlative verpassen wollen, dann abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal und lesen Sie hier all unsere Berichte zum Thema autarkes Container Haus selber bauen.

Hier finden Sie bereits die ersten spannenden Videos zum Thema Container Haus selber bauen:

Vorstellung unserer Idee eines autarken Container Hauses:

Die komplette Planung unseres autarken Containerhauses:

Die perfekten Möbel für unser autarkes Container Haus:

Einen Mini Holzofen für ein autakres Containerhaus selber bauen:

Unser Material für den Containerhaus-Ausbau wird nach Schweden  geliefert:

Die Materiallieferung trifft ein - 48 Stunden ohne Pause Material verladen:

Vorsicht beim Kauf eines Containerhauses: Das sollte Ihnen nicht passieren!!!

Worauf muss ich achten, wenn ich mit einem Container ein Haus bauen wil?

Bildrechte:

© VRD - Adobe-Stock | jed-owen-ZdEQ_JKizsU - unsplash | hithesh-s-Ly3w_psvQ98 - unsplash | © Anan - Adobe-Stock | © iwakorn1933 - Adobe-Stock | © ameraCraft - Adobe-Stock | © AUUSanAKUL - Adobe-Stock | © TimeStopper - Adobe-Stock | © newroadboy - Adobe-Stock | © sorapop - Adobe-Stock | © jk1991 - Adobe-Stock | © ABCDstock - Adobe-Stock | © NINENII - Adobe-Stock | © Dmitry - Adobe-Stock | © sdecoret - Adobe-Stock